Sport & Fitness

 Bergwandern

 Kajak

 Fahrrad

 Schnorcheln

 Golf

 Tauchen

 Hochsee-Angeln

 Tennis

 Jogging

 Windsurfen und Wasserski

Bergwandern

Mauritius verfügt über eine Vielzahl von Wegen durch die Bergwelt. Moka nahe Port Louis, im Nationalpark von Black River im Südwesten, im Südosten bei der Domaine des Grands Bois und beim Naturschutzgebiet von Le Val.
Wenn Sie nicht gerade die schwierigsten Touren machen wollen, genügen feste Schuhe mit griffiger Sohle, ein Tagesrucksack, ein Sonnenhut und eine Regenjacke für den Fall, dass Sie in schlechtes Wetter geraten. Am besten bestellen Sie sich ein Taxi für den frühen Morgen, lassen sich zum Ausgangspunkt der Wanderung fahren und bitten den Chauffeur, Sie zu einer festzulegenden Uhrzeit an der gleichen Stelle wieder abzuholen. Fragen Sie auch an der Hotelrezeption nach, ob man Ihnen einen geeigneten Führer oder ortskundigen Begleiter nennen kann.

oben

Fahrrad

Auf Mauritius sieht man im ganzen Land viele Fahrradfahrer, insbesondere Rennradfahrer. Die Einheimischen fahren so über viele Kilometer, um sich fit zu halten. Da die Straßen sehr kurvenreich und hügelig sind, bietet Mauritius hier eine Menge Abwechslung und sehr schöne Landschaften. Man muß allerdings auf die oft schnell und unvorsichtig fahrenden Autos und Busse achten. Je weiter man sich jedoch von den größeren Küstenstraßen entfernt, desto weniger Autos trifft man an. 
Viele Hotelanlagen sind mit relativ guten Mountainbikes ausgestattet, seltener mit Rennrädern.

oben

Golf

Früher gab es auf Mauritius nur etwa 3 Golfplätze (9 Löcher), es hat sich jedoch einiges getan und inzwischen sind es
12 Plätze (3 à 18-Loch, 9 à 9-Loch). Der Bau von 6 weiteren Plätzen ist kürzlich von der Regierung genehmigt worden.
Die Plätze sind zumeist einem Hotel angeschloßen, und einige von ihnen sind besonders schön gelegen. 

oben

Hochsee-Angeln

Auf Mauritius kann das Hochseeangeln ganzjährig betrieben werden. Die beste Zeit allerdings ist von November bis April.
Außer schwarzem und blauem Marlin werden auch Sailfish, Wahoos, Gelbflossenthun, Bonitos und Haie gefangen.
Die Hochseeboote sind sehr gut ausgerüstet, verfügen über Bord-Landfunk und sind mit Penn International oder Shimanogeräten von 130, 80, 50 und 30 lbs ausgerüstet.
Zum Fang von Köderfischen, wie Skipjack-Thunfischen gibt es auch leichtere Ruten. Da die Mindestmietdauer (1/2 Tag),
6 Stunden beträgt, können bis zu 3 Angler bequem gemeinsam ein Boot mieten. Die besten Fischgründe finden Sie in le Morne (Südwesten), Trou Aux Biches (Norden) und Trou d'Eau Douce (Osten).

oben

Jogging

Gelegenheiten zum Joggen gibt es auf Mauritius nur begrenzt. Grund dafür ist, daß die Straßen wegen der Verkehrs-
verhältnisse zu gefährlich für Jogger sind. Man muß also schon in der Nähe von Feldwegen wohnen, um eine Strecke ausfindig zu machen. Das ist aber in den meisten Fällen durchaus möglich. 
Strände hingegen eignen sich weniger zum Joggen, da sie auf Mauritius meistens nicht besonders lang sind. Es ist selten, daß ein Strand eine Länge von 1-2 km hat.

oben

Kajak

In den meisten Hotelanlagen lassen sich (meistens im Preis inbegriffen) Kajaks ausleihen. Es empfiehlt sich, ein T-Shirt anzuziehen, um sich nur begrenzt der besonders starken Sonnenstrahlung auf dem Wasser auszusetzen. 

oben

Schnorcheln

Mauritius ist umgeben von einem geschlossenen Riff. In der jeweils vorgelagerten Lagune läßt es sich gut Schnorcheln.
Es bietet sich aber auch an, zuerst mit dem Kajak oder dem Tretboot hinauszufahren, um die guten Schnorchelecken ausfindig zu machen.
Wer sich mit der Tierwelt unter Wasser nicht gut auskennt, sollte Vorsicht walten lassen. Für Taucher, wie auch für Schnorchler gilt gleichermaßen, daß nichts angefaßt werden sollte. Neben den bunten und besonders schönen Fischen und Korallen, gibt es auf Mauritius auch Muränen, Drückerfische, Barrakudas, Steinfische, Rotfeuerfische oder Seeigel, mit denen man bei Unachtsamkeit zusammenstoßen kann. Gefahr besteht im Grunde aber nur, wenn man sie anfaßt, sie in die Enge treibt, auf sie tritt oder nicht den nötigen Abstand hält. Wer sich an diese Regeln hält, dem werden sich die schönsten Unterwasser-
welten eröffnen. 

oben

Tauchen

Mauritius ist ein wahres Paradies zum Tauchen. Neben Riffhaien, Barrakudas und Rochen, findet man hier über
1000 Fischarten.  Die Tauchschule Emperator Diving Centre bietet Hai-Tauchgänge an und mit hoher Sicherheit wird
der Taucher mehrere Haie antreffen.
Begehrt ist insbesondere die Westküste. Es gibt hier eine Vielzahl von Fischen, so daß die Tauchgänge überaus facettenreich und schön sind. In den meisten, u.a. großen Hotels bieten Tauchschulen Tauchgänge und auch Tauchkurse für Anfänger oder Fortgeschrittene an. Die Tauchlehrer sind zumeist für die gängigen internationalen Tauchlizenzen ausgebildet, wie PADI, NAUI, BSAC und VDST.
Kurse werden rund um die ganze Insel angeboten, manche Tauchschulen haben auch deutschsprachiges Personal.
Die meisten Tauchschulen findet man in den großen Hotels.
Einige der schönsten Tauchreviere um Mauritius sind:
- die Wracks der "Silver Star", "Stella Maru" und "Hassan Mia"
- Höhlentauchen im "Gunners Quoin"
- Haitauchen im "Shark Pit" oder
- Korallentauchen bei "Gorgoni"

oben

Tennis

In den meisten Hotelanlagen wird Tennis angeboten. Es ist sinnvoll sich eigene Tennisschläger und Tennisbälle mit-
zubringen, da das Material selten besonders gut ist und auch nicht immer ausgeliehen werden kann. Wer häufig spielen möchte, sollte sich danach erkundigen, ob für die Abend-
stunden Flutlicht vorhanden ist. Da es abends schnell dunkel wird und es tagsüber die meiste Zeit zu heiß zum Spielen ist, sind erst die Abendstunden zum Spielen geeignet.

oben

Windsurfen und Wasserski

Auf Mauritius kommt keine "Wasserratte" zu kurz. Durch das vorgeschobene Riff, das die gesamte Fläche der Insel fast vollständig umgibt, kann man sowohl in ruhigen, flachen Lagunen schwimmen als auch die Tiefen des Ozeans erkunden. Die meisten Hotels auf Mauritius bieten je nach Lage verschiedene Wassersportarten an. Die Kosten für die Benutzung der Sportausrüstung sowie für Anfängerkurse sind meistens im Zimmerpreis enthalten. Beachten Sie die Ausschreibungen der Hotels, in wiefern diese Leistungen zu den Sondertarifen inbegriffen sind.
Surfen/Wasserski: In jedem Hotel erhält man die Ausrüstung zum Surfen, Wellenreiten oder Wasserski. Der Südwesten der Insel ist für Surfer ohne große Erfahrung wegen der schwächeren Winde bestens geeignet, auch Wellenreiter finden dort innerhalb der Riffe ruhigere Gewässer.

oben

__________________________________________________

© www.reisen-mauritius.net - Mauritius Unterkünfte - Mauritius allinklusive